• 15.12.: Porte ouverte : Warum Schlaf so wichtig ist!

    by  • 14. Dezember 2018 • Neiegkeeten, Portes Ouvertes

    Porte ouverte am Centre Louis Ganser 9, rue Vieille Bettembourg

    Warum Schlaf so wichtig ist!
    10:00 -11:00 Uhr
    Der Chronobiologe Prof. Achim Kramer von der Charité in Berlin erklärt es so: „Morgenmuffel sind zum Zeitpunkt des Weckens noch in der Tiefschlafphase, empfinden deshalb das Wachwerden als sehr anstrengend.“ Dahinter steckt eine etwas verlangsamte innere Uhr. Die tickt bei allen Menschen verschieden. Grundsätzlich unterscheidet die Chronobiologie zwischen zwei Typen: den Lerchen und Eulen. „Die Lerchen sind früh aktiv, und die Eulen kommen morgens nur schwer aus den Federn,“ sagt Kramer. Warum der Schlaf so wichtig ist, erklärt uns Dr. Krüger Michel, Neurologie CHEM.

    11:00 -12:00 Uhr

    Singen Camille Kerger

    Warum nicht mehr sprechen, aber singen? Weshalb gelingt es einem Aphasiker (ohne Sprechvermögen) zu singen? Die gesunde Hirnhälfte (rechte Seite) hilft dem Sprachzentrum (linke Seite)!

    Singen beeinflusst gleichzeitig mehrere Faktoren, die bei Aphasikern besonders gefördert werden sollen. Durch das Singen werden: Intonation, Prosodie (Betonung) Atmung, Rhythmus, Improvisation und viele weitere Faktoren positiv gestärkt.

    „Ich bin Komponist und Sänger, und leitete das INECC (Institut Européen de Chant Choral, Luxembourg. Singen ist Medizin um gesund zu bleiben oder es zu werden, das ist für mich die schönste Aufgabe.“ Mitglied des wissenschaftlichen Gremiums von Blëtz.